Taschengeldbörse Hilden


Direkt zum Seiteninhalt

Was ist die Taschengeldbörse ?
Die Taschengeldbörse ist ein Angebot der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Hilden in Kooperation mit dem Jugendparlament und dem Seniorenbeirat. Sie ist Anlaufstelle für .....

  • Jugendliche, die bereit sind, anderen zu helfen und sich damit ein wenig Taschengeld zu verdienen und für ...


  • Hildener Bürgerinnen und Bürger, die Unterstützung für kleinere Aufgaben in Haus und Garten wünschen.

Etwas genauer ?
Wir vermitteln Hildener Jugendliche (Jobber) im Alter von 15 bis 20 Jahren für kleinere Aufgaben in Haus und Garten an Hildener Bürger (Jobanbieter), die aus den verschiedensten Gründen eine Unterstützung benötigen. Bei den Aufgaben handelt es sich um einfache, ungefährliche und unregelmäßige Tätigkeiten mit einem begrenzten Stundenumfang. Neben der Unterstützung wird damit auch das gegenseitige, generationsübergreifende Verständnis und Miteinander gefördert.

Das empfohlene Taschengeld beträgt 5,- Euro pro Stunde. Ein anderer Satz kann individuell vereinbart werden.

Aufgaben können sein

  • Gartenarbeit: Ihnen fehlt die Zeit oder Sie benötigen Unterstützung
  • Einkaufsdienste: Sie haben nicht so viel Zeit oder sind nicht mehr so mobil
  • Hausarbeit: Sie können ein wenig Unterstützung gebrauchen
  • um Tiere kümmern: Ihr Hund benötigt wieder mal ein wenig Auslauf


.... und weitere Aufgaben wie

  • Post aus dem Briefkasten holen
  • die Straße fegen und vieles mehr.

So finden Sie uns !
Im Josef-Kremer-Haus der AWO an der Schulstraße 35 haben wir zweimal pro Woche eine Bürozeit eingerichtet. Dort beraten wir Sie persönlich ...

  • mittwochs und donnerstags von 15 bis 17 Uhr und


  • telefonisch unter der Nummer 0151-18 14 78 84


Jederzeit können uns die Jobanbieter ihre Wünsche und die Jobber ihre Hilfsangebote mitteilen über das Internet. Mit dem Klick auf das untenstehende Symbol gelangen Sie zu den entsprechenden Formularen, die automatisch an uns gesendet werden.


Unser Ansprechpartner für Sie und Euch
Das ist er, unser "Gesicht" der Taschengeldbörse : Bernhard Wiese. Seit dem 01. Mai 2016 ist er jeden Mittwoch und Donnerstag im Josef-Kremer-Haus an der Schulstraße 35 persönlich anzutreffen oder telefonisch zu erreichen. Er steht für ein Beratungsgespräch zur Verfügung, nimmt die Personendaten und Wünsche bzw. Angebote entgegen und koordiniert die Kontakte zwischen den Jugendlichen und den Jobanbietern.


















































Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü